Noch mehr Fokus bei der Ausbildung zum Innovation Coach

Wir haben die Ausbildung zum Innovation Coach noch mehr an die Anforderungen der Teilnehmern angepasst.


Was bleibt gleich?
Inhaltlich bleiben die Modul gleich:

  • der Innovation Practitioner liefert Grundlagen Know-How zum Thema Innovation, Kreativitätsmethoden und Innovationskultur
  • der Innovation Master zeigt Methoden aus den Themen Innovationsstrategie, Change Management und Führung
  • der Innovation Trainer heißt nun Innovation Facilitator liefert aber wie zuvor fortgeschrittene Moderations- und Visualisierungsmethoden in Kreativprozessen

Was ändert sich?
Ab sofort ist für die Zertifizierung zum Innovation Coach nicht mehr der Besuch aller 3 Module notwendig! Vielmehr können sich die Teilnehmer die Ausbildung entsprechend Ihrer Ziele zusammenstellen. Wer sich in in die Entwicklung einer Innovationskultur einarbeiten möchte und eine ganze Reihe von praxiserprobten Werkzeugen für die eigenen Arbeit als Trainer/Moderator benötigt bucht den Innovation Practitioner. Wer sich um die Innovationskultur in Unternehmen kümmert, sei es als interner Verantwortlicher oder externer Berater nutzt bevorzugt die Kombination aus Innovation Practitioner und darauf aufbauend dem Innovation Master. Wer seine Arbeit vor allem in der Moderation von Innovationsworkshops und Vermittlung von Kreativitätsmethoden sieht, für den ist die Kombination Innovation Practitioner und Innovation Facilitator die Richtige. Wir glauben, dass die Ausbildung dadurch noch mehr an Klarheit und Fokussierung gewinnt und freuen uns schon auf die neuen Workshops in 2015!

verrocchio Notes

Sie möchten neue Innovationsmethoden kennenlernen? Sie fragen sich wie die Arbeit eines Innovationscoaches aussieht? Sie möchten über das Thema Innovation auf dem Laufenden bleiben?

In den monatlichen Verroccio Notes senden wir Ihnen handverlesenes Innovations Know-How. Kostenfrei und umsetzungsorientiert. Aus erster Hand von Benno van Aerssen und Christian Buchholz, den Gründern des Verrocchio Instituts.

Einfach eintragen, abschicken und Antwortmail bestätigen — schon sind Sie dabei.

Übrigens: Wir mögen keinen Spam und Sie sicher auch nicht. Daher sind ihre Daten bei uns sicher und wir geben sie niemals an Dritte weiter.